Startseite
    Gefühl
    Tageszeit
    Wetter
  Über...
  Archiv
  Konzerte
  Gästebuch
  Kontakt

   HP-Fans.de

http://myblog.de/valituete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sonnenschein oder so...

Die Sonne scheint hell und hoch über unseren Köpfen. Sie brennt sich ins Land und trocknet jeden Wassertropfen von der Erde weg. Seit fast drei Wochen strahlt uns der heisse Feuerball entgegen und zeigt kein Erbarmen.

Eigentlich müsste man sich doch über den Sonnenschein freuen, aber wie kann man, wenn es in einem regnet und stürmt? Kann man ihn geniessen? Sich in die Wärme legen und einfach braun werden?

Nein kann man definitiv nicht. Mit der Sonne kommt der Frühling, mit dem Frühling die Gefühle und mit den Gefühlen die Liebe. Überall spriesst sie wie Löwenzahn aus dem Boden. Entwickelt Blätter und blüht vollends auf. Sie strahlt der Sonne entgegen und erstickt die armen kleinen Gräser daneben mit ihrem Leuchten.

Da beginnt an sich echt mal auf den erlösenden Regen zu freuen, der alles wieder rein wäscht.

 

Regen komm! 

24.4.07 20:45


Himmel hoch jauchzend zu Tode betrübt

Wa so ein einziger Abend wieder alles in einem ändern kann...

Motiviert bin ich zwar immer noch, aber nur noch in eine Richtung. Weg von meinem jetzigen Job. Es läuft da im Moment einfach net und ich will mich da verändern. Ich freu mich schon sehr darauf etwas neues aus zu probieren und wieder zur Schule zu gehen. Vielleicht mach ich noch ein Sprachaufenthalt. Würd mich sehr reizen. Mal gucken

Naja sonst bin ich wieder zu Tode betrübt. Da trifft man den Menschen, den man so gerne hat und wird dann fast ignoriert. Ich versteh die ganze Situation nicht mehr. Entweder ist er voll da und beschwert sich auch noch wenn man sich nicht meldet und dann kann er mir wieder die kalte Schulter zeigen. Ja ich weiss er war betrunken. Aber trotzdem. Irgendwie kam es mir so vor als ob er sich gar nicht gefreut hätte, mich zu sehen. Kein Ahnung. War alles irgendwie scheisse.

Jetzt sitz ich vor meinem Handy und warte...



14.3.07 19:07


Die Tage kommen und gehen

So ich wollte mal wieder etwas in meinem Blog zum besten geben.

Lange, lange ist es her, als ich das letzte mal was getippst haben. Schon so lange das ich gar nicht mehr richtig weiss, was ich damal von mir gegeben habe. Ich hoffe ich werde hier jetzt net senitmental.

Damals war ich demotiviert und mein Leben verlief irgendwie einfach nur Scheisse!

Aber jetzt bin ich total motiviert. Ich weiss nicht woher das kommt. Aber als es dann 2007 wurde und dies ein bisschen vor sich hin schaukelte, wurde mir mir bewusst, dass ich etwas ändern muss. Ich will mein Leben ja geniessen.
Ich muss nur aufstehen und weiter gehen.

Zwischen dem letzten Blogeintrag und heute ist so viel passiert. Ich hab mich über neue Berufe orientiert, ich habe doch tatsächlich 5 kgs abgenommen und ich glaube ich hab mich noch einmal in den selben Typen wie vor einem Jahr verliebt.

Naja was soll ich dazu sagen. Er hat mich halt wieder überzeugt. Nach dem ich ihn etwa 5 Monate nicht mehr gesehn habe, taucht er auf einmal wieder auf. Kommt extra für ne Stunde an Partys weil ich da bin (war es echt deswegen) und nimmt mich an ein exklusives Konzert von seiner Band mit. Da kann ich natürlich nur hin und weg sein... anders gehts nicht. Mit ihm kann ich reden, er hört zu (okee muss er fast, wenn ich so viel rede) und er trinkt auch gerne mal ein Bier mit. Er is locker, spontan und trotzdem faul. Er ist weder der grösste im Lande noch würden ihn die meisten als hübsch bezeichnen. Doch für mich ist er irgendwie der Traummann. Ich kann nicht mal sagen wieso, er hat für mich einfach dieses gewisse Etwas! Ich kanns net beschreiben.
Was daraus wird? Ich weiss es nicht. Ich kann ihn in der Hinsicht nicht einschätzen. Manchmal denke ich bin ihm wichtig und dann zweifle ich wieder am ganzen. Ich denke ich lass es auf mich zu kommen.
Ich geniesse nun einfach mal diese Adrenalinschübe *schwelg*

So schluss für heute

8.3.07 19:35


Regen

Der Regen prasselt auf die Erde nieder. Weicht ihre Oberfläche hinfort und bringt die wahren Begebenheiten zum vorschein.

Egal was es ist, irgendwann zerfliesst alles im Regen und wird weg gespühlt. Niemand mehr wird sich daran erinnern was einmal war, denn es ist nicht wichtig, was war. Weder das Geschehene vor einem noch vor zehn Jahren. Was ist denn heute schon wichtig. Es reicht von einem Tag in den anderen zu leben und nur auf sich selbst zu schauen. Sollte es doch einmal schwierig werden, lässt der Regen alle Probleme versinken. Wer will den schon darüber nachdenken, wenn man jemanden hat, der einem für immer treu ergeben is? Da ist alles ander nicht mehr wichtig.

Trockenheit lässt sich da nicht ertragen... es muss regnen, damit wir nicht über unsere Missstände nachdenken müssen und wir nicht feststellen, dass wir jemanden in unseren Reihen vergessen...

 

 

17.12.06 19:53


Dunkle Nacht

Wieder sind die Tage verstrichen, ohne das etwas passiert ist. die dunkle Nacht verweilt länger über mir, als ich es mir gedacht habe. Lieber hätte ich die Sonne würde wieder über dem Horizont aufgehen und meinen Tag erleuchten.
Doch die Sonne bleibt verschwunden, versteckt hinter der Dunkelheit wo kein Auge sie erhaschen kann. Manchmal glaube ich, sie wird nie wieder aufgehen. Nie wieder leuchten und meine Welt erhellen. Doch ich versuche zu hoffen, dass sich irgendwann alles ändert. Die Sonne wieder meine Haut wärmt und mir die Hoffnung und das Glück gibt, welches ich schon so lange misse. Doch im Augenblick tappe ich weiterhin im Dunkeln. Ich weiss weder vor- noch rückwärts. Ich habe keine Ahnung wohin mich die Reise führt. Ich sehe weder meinen Weg noch das Ziel. Ich suche und finde trotzdem nicht. Ich sehe nur wie die dunkle Nacht den Tag in meinem Herzen besetzt.
Immer wieder hoffe ich, dass ich den Grund finde. Ich kämpfe dafür und verliere trotzdem immer wieder. Lohnt sich das denn?

Dunkle Nacht bitte verziehe dich. Lass die Sonne sich entfalten oder lass wenigstens die einsamen Sterne leuchten. Nur lass mich endlich wieder hoffen!

7.12.06 21:03


Nebel

Bah ich mag den Nebel nicht... der ist so grau und trist und drückt definitiv auf meine Stimmung *grmpf*

Ach jetzt ist die stressige Zeit schon wieder vorbei und ich vermiss es jetzt schon... trotz den häufigen Auseinandersetzungen mit meiner Schwester. Es halt doch irgendwie spass gemacht das Bühnenbild zu basteln. Auch die Samstage die ich da mit den Jungs vom Bau mit basteln verbracht hab. War immer sehr lustig. (Den Schügabierkarton im Technikhäuschen zu verstecken war doch ne gute Idee)

Heute ist der richtige Abend um über tief schürfende Probleme zu quatschen. Und was sind die? Genau! Die Liebe. *augenverdreh* Ich hab das Thema irgendwie satt. Das geht mir zu sehr an die Nieren. Vor allem jetzt im Winter und alle irgendwie um mich rum glücklich verliebt sind. -.- Da sitz ich hier und denke nach. Irgendwie weiss ich auch nicht. Ich frage mich gerade, ob man die Anzeichen von Interesse erkennen kann. Entweder interpretiere ich immer zu viel oder ich kann es nicht deuten. Vielleicht sollte ich mal einen Kurs besuchen "Liebe-Deutsch, Deutsch-Liebe" Mal gucken wie das so wird in nächster Zeit. Ach ich weiss halt auch nicht.

Alles in Allem ists hier einfach neblig. Draussen und in meinem Kopf. Das mag ich gar net besonders. Aber ich muss es ertragen, bis die Sonne wieder stark wird und ihn auflöst. Früher oder später wird das schon geschehen.

28.11.06 21:27


Geschafft!!!!!!!!!!!

Jetzt gehör ich auch zur Familie der Blogger *grosse Augen mach*

Muss aber definitv noch üben, bis ich mich hier zurechtfind...

Das Leben ist eine Berg- und Talfahrt. Irgendwann muss es wieder aufwärts gehen.

fragt sich nur wann...

28.11.06 10:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung